Das Highlight der weiblichen U24-Nationalmannschaft findet in diesem Jahr nicht statt: Die für Anfang August angesetzte Europameisterschaft im italienischen Lignano ist nun abgesagt worden, da neben dem deutschen nur das türkische Team gemeldet hatte.

„Es ist sehr schade, dass wir als europäische Zone es nicht schaffen, mehr Frauen-Nationalteams zu finden, damit alle Meisterschaften durchgeführt werden können“, schrieb IWBF-Europe-Generalsekretär Petr Tucek: „Das sollte und muss unser Ziel für die nähere Zukunft sein, mehr Nationen zu ermutigen, auch die Damen-Wettbewerbe weiterzuentwickeln.“

U24-Bundestrainer Dennis Nohl sagte: „Wir waren sehr enttäuscht und sprachlos, als wir von der Absage hörten. Für die Spielerinnen und auch die Mannschaftsbetreuer wäre dieses Turnier der Saisonhöhepunkt gewesen.“

Am langfristigen Ziel, der Juniorinnen-WM 2023, ändere sich aber nichts. Das parallel terminierte Turnier der männlichen Junioren-Teams findet wie geplant statt.

Foto: Steffie Wunderl