(hs) Mit einem souveränen Auftaktsieg im Rücken wollte die Deutsche U22-Nationalmannschaft auch im zweiten Spiel ihre weiße Weste behalten. Mit einem knappen 50:45-Erfolg (13:12/32:22/44:36) gegen die Türkei ist dies geglückt. Dabei machte es die Mannschaft aber spannender, als es hätte sein müssen. Top-Scorer war wie schon im ersten Spiel Matthias Güntner mit 17 Punkten.

Das erste Viertel gestaltete sich sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Oliver Jantz sorgte gut eine Minute vor der Viertelpause erstmals für eine deutsche Führung (13:12). Diese sollte bis zum Ende des Spiels auch nicht mehr abgegeben werden. Als spielentscheidend erwies sich das zweite Viertel. Zwischenzeitlich betrug der Vorsprung der Jungspunde satte 15 Punkte (32:17), welchen die Türken zur Halbzeit aber wieder auf zehn Punkte reduzieren konnte.

Die zweite Hälfte begann ähnlich ausgeglichen wie die erste. Die Türken fanden wieder öfter den Weg in die Zone, um von dort zu punkten und nutzen die Ballverluste der deutschen Mannschaft für schnelle Punkte. Vor allem Marian Kind und Nico Dreimüller sorgten in dieser Phase dafür, dass die Führung nur auf acht Punkte schrumpfte. Der Schlussabschnitt war geprägt von viel Kampf und wenig Spielfluss. Fast fünf Minuten wollte den deutschen Korbjägern kein Korberfolg gelingen, sodass beim Stand von 44:40 der Vorsprung fast aufgebraucht war. Matthias Güntner hielt mit vier Punkten seinerseits dagegen. Da den Türken auch nicht mehr als neun Punkte im 4. Viertel gelingen wollten, wurde das Spiel letztendlich knapp gewonnen.

„Es war das erwartete schwere Spiel gegen die Türken. Unsere Jungs waren von Beginn an sehr konzentriert und konnten die beiden effektivsten Spieler kontrollieren. Im zweiten Viertel zeigte unser Team die bisher beste Turnierleistung unter den Regisseuren Oliver Jantz und Nico Dreimüller. In der zweiten Hälfte hatten wir unsere Struktur in der Offense verloren und musste daher bis zum Ende stark kämpfen. Insgesamt bin ich mit dem Spiel sehr zufrieden, denn wir können nun gegen Frankreich den Gruppensieg klarmachen.“, konstatierte Headcoach Peter Richarz.

Das Spiel gegen Frankreich findet heute um 15:45 Uhr statt.

 

Deutschland: Matthias Güntner (17), Nico Dreimüller (10), Oliver Jantz (10), Marian Kind (5), Urs Rechtsteiner (4), Alexander Budde (2), Patrick Dorner (2), Paul Jachmich, Bastian Kolb, Sebastian Holzheu, Tobias Hell, Luca Puppe

Türkei: Enes Bulut (16), Halil Ibrahim Bagli (13), Mücahit Günaydin (7), Burak Sen (4), Ebubekir Yildirim (4), Ali Kabakülekler, Volkan Gülem, Ahmet Umutcan Dolasan, Emre Bostanoglu, Orhan Tarakci

 

Spielplan Vorrunde Gruppe A

 

Dienstag, 11.September 2018, 17:45 Uhr
Deutschland – Polen 79:32
Mittwoch, 12.September 2018, 11:15 Uhr
Türkei – Deutschland 45:50
Donnerstag, 13.September 2018 15:45 Uhr
Frankreich – Deutschland 0:0

 

Kader der deutschen U22 Nationalmannschaft

 

Name Geburtsjahr Klassifizierung Verein
Alexander Budde 2000 3,5 Hannover United
Patrick Dorner 1998 3,5 Sabres Ulm
Nico Dreimüller 1997 2,0 RSV Lahn-Dill
Matthias Güntner 1998 4,5 RRR Wiesbaden
Tobias Hell 2000 1 Red Rollers Cottbus
Sebastian Holzheu 1997 3,0 RSKV Tübingen
Paul Jachmich 2001 3,5 RBC Köln 99ers
Oliver Jantz 1998 2,0 Hannover United
Marian Kind 1997 3,0 RSV Lahn-Dill
Bastian Kolb 2002 2,5 RBB München Iguanas
Luca Puppe 1999 1,5 Pfeffersport Devils Berlin
Urs Rechtsteiner 1999 2,0 Sabres Ulm

 

Trainer: Peter Richarz
Co-Trainer: Benjamin Ryklin
Teammanager: Günther Mayer
Physiotherapeut: Uwe Geiselmann
Medizinische Betreuung: Dr. Petra Michel-Leutheuser
Techniker: Wolfgang Böhme

 

Bild: Kistenblick/Christian Kolb