63:41 Sieg über Litauen im ersten Gruppenspiel

(tf) Die Herren-Auswahl des Team Germany hat an der Costa Adeje einen Einstand nach Maß erwischt. Im ersten Spiel der Gruppe B bei den Europameisterschaften auf Teneriffa fährt man einen 63:41 (15:11/31:22/50:35)Erfolg gegen Litauen ein und holt sich vor den schweren Partien der nächsten Tage ein gutes Gefühl. Zum besten Werfer für die deutschen Farben avancierte Thomas Böhme mit 18 Punkten und starken 15 Rebounds.

Dabei kam das deutsche Spiel vor allem in der Offensive zunächst nur mäßig ins Rollen. Zwar prangte nach vier gespielten Minuten bereits eine 6:2 Führung auf der Anzeigentafel, doch in der Folge taten sich die ING Diba Korbjäger gegen die gut stehende Zonenverteidigung der Litauer schwer. Defensiv wie offensiv wirkte das Spiel der Auswahl von Nicolai Zeltinger noch etwas nervös und so sah man sich über das 17:15 kurz nach der Viertelpause einem 17:18 (Min 14) Rückstand gegenüber. Mitte des zweiten Viertels kam die deutsche Offensive dann etwas besser in Schwung. Mit dem 23:18 (Min 16) und dem 29:20 (Min 19) kurz vor der Halbzeit verschaffte man sich wieder etwas Luft und ging mit der erspielten neun Punkte Führung beim Stand von 31:22 in die Pause.

Zurück aus der Kabine schaltete die deutsche Auswahl dann einen Gang höher und wusste die sich bietenden Chancen in der Offensive nun besser zu nutzen. Ein schöner 6:0 Lauf zum 37:25 (Min 23) und dem folgenden 39:25 schraubte die Führung der deutschen Herren erstmals zweistellig in die Höhe. Vor allem Thomas Böhme bewies in dieser Phase des Spiels ein feines Händchen und setzte nicht nur sich selbst sondern auch seine Teamkollegen immer wieder schön in Szene. Mit dem komfortablen 15 Punkte Vorsprung zum 50:35 (Min 30) im Rücken ließ das Team Germany nun keinen Zweifel mehr am ersten Erfolg der Gruppenphase aufkommen. Bundestrainer Nicolai Zeltinger bot sich somit auch die Option, allen Spielern Einsatzzeit zu geben und so durften auch die Neulinge erstmals EM Luft auf dem Parkett schnuppern. Mit 63:41 fuhr man das Spiel souverän nach Hause.

„Wir haben den ersten Sieg im Turnier und konnten in der zweiten Halbzeit unsere anfängliche Nervosität ablegen. Thomas Böhme hat uns mit 18 Punkten und 15 Rebounds angeführt. Wir konnten allen Spielen Einsatzzeit geben und unsere Leistungsträger für das schwere Spiel gegen Schweden morgen schonen. Jetzt ist der Fokus voll auf die Skandinavier gerichtet“ zieht Nicolai Zeltinger nach der Schlusssirene Reümee.

Bereits am morgigen Freitag geht es für die deutschen Herren weiter mit der Partie gegen Schweden, welche nach der 79:56 Auftaktniederlage gegen Großbritannien nun einiges wieder gut machen möchten. Hochball für die Partie ist um 20 Uhr (21 Uhr MESZ).

Deutschland: Thomas Böhme (18), Kai Möller (12), Aliaksandr Halouski (8), Jan Haller (7), Nico Dreimüller (6), Jan Gans (6), Matthias Güntner (2), Phillip Schorp, Jan Sadler (2), Christopher Huber(2), Oliver Jantz, , Frank Oehme

Litauen: Eimantas Ivoška, Zymantas Bucinskas, Mazvydas Butkevicius (2), Nerijus Venckus (4), Erikas Siaurusaitis, Vytautas Skucas (15), Edgaras Ciaplinskas (2), Martynas Jarusevicius (14), Dalius Žymantas (4)

Spielplan der deutschen Herren Nationalmannschaft

Donnerstag, 22.Juni 2017, 16.30 Uhr (17.30 Uhr MESZ)                                             
Deutschland Litauen 63:41
Freitag, 23.Juni 2017, 20 Uhr (21 Uhr MESZ)                                                                   
Schweden Deutschland  
Samstag, 24.Juni 2017, 16.30 Uhr (17:30 Uhr MESZ)                                                    
Türkei Deutschland  
Sonntag, 25.Juni 2017, 20 Uhr (21 Uhr MESZ)                                                                
Deutschland Großbritannien  
Montag, 26.Juni 2017, 11 Uhr (12 Uhr MESZ)                                                                 
Israel Deutschland  

Kader der deutschen Herren Nationalmannschaft
(Nummer/Name/Jahrgang/Klassifizierung/Verein)

4          Phillip Schorp             1993                1.0                   Hannover United

5          Nico Dreimüller         1997                2.0                   RSV Lahn Dill

6          Jan Haller                   1988                2.0                   RSV Lahn Dill

7          Christopher Huber     1995                1.0                   RSV Lahn Dill

8          Jan Sadler                   1993                3.0                   Hannover United

9          Matthias Güntner       1998                4.5                   Rhine River Rhinos

10        Kai Möller                  1991                3.0                   BG Baskets Hamburg

11        Oliver Jantz                1998                2.0                   Hannover United

12        Aliaksandr Halouski    1987                4.5                   RSB Thuringia Bulls

13        Thomas Böhme          1991                3.0                   RSV Lahn Dill

14        Frank Oehme             1984                1.0                   BSC Rollers Zwickau

15        Jan Gans                     1987                4.0                   BSC Rollers Zwickau

Headcoach: Nicolai Zeltinger
Co-Trainer: Ralf Neumann
Co-Trainer: Paul Bowes
Teammanager: Moritz Weith
Physiotherapeut: Cornelia Freitag
Physiotherapeut: Julia Nösges
Teamarzt: Dr. Sascha Kluge
Teampsychologin: Daphni Bouzikou
Techniker und Trainer: Martin Kluck