Nicolai Zeltinger gibt Entscheidung über Nachnominierung bekannt

(tf) Die deutsche Herren Nationalmannschaft hat einen weiteren EM-Test erfolgreich absolviert. Beim Vier-Länder-Turnier am vergangenen Wochenende im schweizerischen Nottwil zeigte man mit Siegen über Frankreich (68:55), Polen (73:70) und den Gastgeber Schweiz (83:62) drei überzeugende Leistungen und sicherte sich damit am Ende den Turniersieg.

Dabei präsentierten sich vor allem die beiden Scharfschützen Thomas Böhme (insgesamt 62 Punkte) und Aliaksandr Halouski (58 Punkte) bereits in einer starken Form und wussten, ebenso wie Kai Möller (47 Punkte), in der Offensive zu überzeugen. Aber auch Kapitän Jan Haller und Lowpointer Frank Öhme bewiesen ihre Qualität und trugen einen entscheidenden Anteil zu den drei Siegen bei. Verzichten musste Headcoach Nicolai Zeltinger in der Schweiz jedoch auf die Junioren Nico Dreimüller, Matthias Güntner und Christopher Huber, die zeitgleich ein letztes Trainingscamp mit ihren Kollegen der U23 vor den Weltmeisterschaften Anfang Juni in Toronto absolvierten.

„Wir sind mit den Fortschritten, die wir machen, zufrieden. Alle Teams sind immer noch sehr am Experimentieren und daher sollten wir die Ergebnisse jetzt nicht überbewerten. Durch das Fehlen unserer Junioren konnten wir uns an diesem Wochenende aber insbesondere auf einige spezielle Line-Ups einspielen. Es ist wichtig, dass wir beim anstehenden WSC in Frankfurt aber wieder komplett sind und uns an den Feinschliff machen können“ fasst Zeltinger die Ergebnisse vom Wochenende zusammen.

Zudem ist auch die Entscheidung für eine Nachnominierung auf Grund des verletzungsbedingten Ausfalls von Dirk Passiwan getroffen worden. Nicolai Zeltinger und Ralf Neumann werden dem DBS vorschlagen, Youngster Oliver Jantz von den Hannover United mit auf die Reise zu den Europameisterschaften auf Teneriffa zu nehmen. Der 19-jährige Guard schafft damit als weiterer Junior den Sprung aus der U23 Truppe von Peter Richarz in die Riege der A-Nationalmannschaft und durfte sich im Rahmen der U22-EM in Spanien 2014 bereits mit einer Silbermedaille bei einem internationalen Wettbewerb dekorieren.

Bereits am kommenden Wochenende wird er als zwölfter Mann beim World Super Cup in Frankfurt aufrollen und zusammen mit Böhme, Haller und Co. versuchen, an den Erfolg aus dem letzten Jahr und an die Siege der vergangenen Tage anzuknüpfen.

EM-Kader der deutschen Herren-Nationalmannschaft (Spieler/Jahrgang/Klassifizierung/Verein):

Thomas Böhme          1991    3.0       RSV Lahn Dill                          Hessen

Nico Dreimüller         1997    2.0       RSV Lahn Dill                          Hessen

Jan Gans                     1987    4.0       BSC Rollers Zwickau              Sachsen

Matthias Güntner       1998    4.5       Rhine River Rhinos                 Hessen

Jan Haller                   1988    2.0       RSV Lahn Dill                          Hessen

Aliaksandr Halouski    1987    4.5       RSB Thuringia Bulls                Thüringen

Christopher Huber     1995    1.0       RSV Lahn Dill                          Hessen

Oliver Jantz                1998    2.0       Hannover United                    Niedersachsen

Kai Möller                  1991    3.0       BG Baskets Hamburg             Hamburg

Frank Öhme               1984    1.0       BSC Rollers Zwickau              Sachsen

Jan Sadler                   1993    3.0       Hannover United                    Niedersachsen

Phillip Schorp             1993    1.0       Hannover United                    Niedersachsen